Jobs/Aushilfen

Oftmals bekommen wir Anfragen bezüglich Aushlfsarbeiten oder Praktika auf unserer Farm.
Vor allem im Sommer freuen wir uns (und natürlich auch die Hunde) über jede Mithilfe.

Hier folgt eine Arbeitsbeschreibung zur Aushilfsarbeit (Praktikum)



Für die nachfolgend beschriebenen Tätigkeiten suchen wir 2 Personen, die für Unterkunft und Verpflegung, diese Arbeiten übernehmen möchten.
Die Dauer des Arbeitsaufenthaltes sollte mindestens 3 Wochen betragen, darf aber länger sein.
als Gegenleistung bieten wir freie Unterkunft und Verpflegung an.
Wir würden es gerne sehen, wenn sich 2 Personen, die sich kennen, die Arbeit gemeinsam übernehmen.
Die Freizeit kann mit Baden, Radtouren, Angeln, Kanufahren oder Wandern in der Umgebung verbracht werden.

Unsere Huskyfarm wir zur Zeit von 60 Hunden bewohnt.
Die Hunde sind in 22 Zwingern untergebracht und die Rentiere befinden sich in einem Gehege.
Wir suchen ab Juni Aufhilfskräfte, die Lust haben an der Arbeit mit den Tieren teilzunehmen.
Der Tagesablauf sieht so aus, dass die Hunde und Rentiere jeweils morgens und abends gefüttert werden.
Morgens wird Frischfutter an die Hunde verfüttert und abends bekommt jeder Hund nochmals eine Portion Trockenfutter.
Wasser steht in Eimern in den Zwingern bereit und wird bei Bedarf mit dem Schlauch aufgefüllt
so dass die Hunde immer Zugang zu frischem Wasser haben. Die Eimer sowie Futterschalen werden wöchentlich ausgewaschen.
Nach der morgendlichen Fütterung werden die Zwinger gesäubert.
Jeweils 4 Zwinger werden pro Tag besser gesäubert, d.h. die Hütten werden bei Bedarf gereinigt und die Zwinger werden gehakt.
Der Zeitaufwand für die Morgenfütterung und die Säuberung der Zwinger beträgt ca. 2 Stunden. Abends dauert die Fütterung ca. eine halbe Stunde.
Andere Arbeiten, die in den Sommermonaten Juni bis August anfallen, sind Malerarbeiten und kleinere
Reparaturen an den Zäunen und Hundehütten. (Bei den Reparaturen ist hauptsächlich Mithilfe gefordert.)
Die Hundehütten werden mit Impregnierer (reines Naturprodukt) behandelt.
Die Hunde verlieren ihr Winterfell im Sommer und müssen aus dem Grund gebürstet werden.
Spaziergänge können unternommen werden. Dei meisten unserer Hunde gehen gerne baden.

Im Sommer muss ausserdem das Holz für den nächsten Winter gestapelt werden.


Herbsttraining: Ab Mitte September oder sobald die Temperaturen unter 0 Grad fallen wird mit dem Herbstraining begonnen.
Wir haben dazu einen Quad, vor den 10 Hunde gespannt werden. Ca. 10 bis 15 km Strecken werden auf diese Weise zurückgelegt
so dass die Hunde wieder nach der Sommerpause auf Ausdauer trainiert werden.
Wir suchen auch für diese Tätigkeit 1-2 Personen, die Lust haben im Herbst beim Trainieren mitzuhelfen.